Archaische Kraft und klangvolle Ordnung

Ulrich Lamberti spielt Orgelwerke Johann Sebastian Bachs 
zu Liedern von Martin Luther

Zum LaMusiCo-Shop bitte auf das Bild klicken

Die CD

mit 14 der schönsten Orgelbearbeitungen
über Luther-Lieder
von Johann Sebastian Bach

aufgenommen an der Sauer-Orgel
der Stadtkirche Wittenberg,
wo viele dieser Lieder
vermutlich das erste Mal gesungen wurden

Erleben Sie eine besondere Kombination von mystischer Energie uralter Melodien mit der klangvollen Ordnung Bachscher Musik.

Hören Sie Stücke aus verschiedenen Schaffensperioden Bachs von Jugend- bis Spätwerk, unterschiedlichste Formen und Stile, kurze Stücke bis zu ausgedehnten höchst kunstvollen Gebilden, schlichte wie ausgesprochen anspruchsvolle Werke in kompositorischer, spieltechnischer und interpretatorischer Hinsicht. 

Lassen Sie sich davontragen in eine geheimnisvolle Welt eines glänzenden akustischen Farbenspiels: gerade Liedbearbeitungen bringen den Klangreichtum einer Orgel besonders zur Geltung.

Angeblich haben Martin Luthers Lieder mehr zur Verbreitung seiner Ideen beigetragen als seine gedruckten Schriften. Auf jeden Fall waren zur seiner Zeit diese Lieder das, was man heute als Hits bezeichnet. Und sie wurden im Laufe der Jahrhunderte zu einem wertvollen Kulturgut nicht nur der evangelischen Kirche. Heute faszinieren uns diese Melodien und Texte wohl eher durch die archaische Kraft und fast magische Atmosphäre einer längst vergangenen Zeit. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts waren seine "Hits" jedoch gängigen Volksliedern nachempfunden oder sogar Umarbeitungen derselben, also so etwas wie "geistliche Unterhaltungsmusik".

Viele große Komponisten haben sich musikalisch mit den Liedern des Reformators beschäftigt und wurden dadurch zu interessanten Schöpfungen inspiriert. In Johann Sebastian Bachs Werk findet man Luther-Lieder in seinen Vokalkompositionen, v.a. den Passionen und Kantaten und in über 50 Orgelbearbeitungen.